Hyaluron & Botox

Hyaluron & Botox im Überblick

Behandlung mit Hyaluron

Hyaluron ist gemeinhin bekannt als Filler zur Unterspritzung von Falten bzw. zur Aufpolsterung von Lippen. Hyaluronbehandlungen sind aber weit vielfältiger. So können damit Volumendefizite verschiedener Regionen ausgeglichen und so ein insgesamt frischeres, entspannteres und jüngeres Aussehen generiert werden. Falten können aber auch mit Unterpritzungen in einem anderen Bereich durch sogenannte Vektoreffekte indirekt günstig beeinflusst werden. Im Lippenbereich können nicht nur Aufpolsterungen des Lippenrots erfolgen, sondern auch ein Ausgleich von Asymmetrien der Lippen, die Betonung der Lippenkonturen und des Amorbogens und ein Anheben der Mundwinkel, was ein fröhlicheres und frischeres Aussehen bewirkt. Möglich ist auch eine großräumige Aufpolsterung des Gewebes um das Lippenrot herum, um die Haut in diesem Bereich zu hydratisieren und Fältchen im Lippenbereich zu behandeln. Einen schönen Effekt bietet auch die Betonung des Philtrums oberhalb des Amorbogens durch die Unterspritzung mit Hyaluron. Mit Unterspritzungen im Mundbereich können Marionettenfalten ebenso behandelt werden wie Fältchen und Volumendefizite durch Unterspritzungen im Augenbereich, hier gegebenenfalls auch in Kombination mit einer Botoxbehandlung und/oder Laserbehandlung. In jedem Fall erfolgt vor jeder Behandlung eine Beratung, bei der das jeweils erwünschte Ergebnis und die bestehenden Möglichkeiten besprochen werden.

Behandlung mit Botox

Botox (Botulinumtoxin) wird zur Behandlung mimischer Falten eingesetzt. Es lähmt für einen begrenzten Zeitraum die Muskulatur der behandelten Region, wodurch dort vorhandene Falten geglättet werden und neue mimikbedingte Falten nicht entstehen können. Hauptsächlich wird Botox zur Behandlung im oberen Gesichtsdrittel, aber ebenfalls im Rahmen des sogenannten „Fertiti-Liftings“, das eine klarere Kinnkontur bzw. Straffung des Halses bewirkt, auch im Hals- und Kinnbereich eingesetzt. Auch das sogenannte „Erdbeerkinn“ oder „Pflastersteinkinn“, bei dem häufig auch eine tiefe Querfalte parallel zur Unterlippe vorliegt, kann mit Botox behandelt werden, denn Auslöser dieser Erscheinungen ist eine erhöhte Aktivität des Kinnmuskels, die durch eine Botoxbehandlung unterbunden bzw. deutlich reduziert werden kann. Ein weiteres Anwendungsgebiet von Botoxunterspritzungen ist die Behandlung übermäßiger Schweißbildung des Achselbereichs und der Hand- und Fußflächen. Auch vor einer Behandlung mit Botox erfolgt ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch.